Regen im Kinderzimmer - Wolkenmobile

Wolkenmobile

Es regnet ohne Unterlass

es regnet immerzu.

Die Schmetterlinge werden nass,

die Blümchen gehen zu.

 

Regenlied - Deutsches Kinderlied

 

 


Das Wetter

Tagelang hat sich das Gewitter nun angestaut und mir unangenehme Kopfschmerzen bereitet.

Jetzt kam der Regen endlich runter und ich kann ihn richtig genießen. Das Schütten hat was Befreiendes und die Pflanzen werden sprießen.

Upcycling

Ich hatte noch ein Stück dieses schönen Denim-Stoffs mit aufgestickten Blüten (der Stoff war noch von meiner Mutter). Ich hatte aus den größeren Stücken bereits einen Pouf (Anleitung folgt) gefertigt und hob diesen Rest nun für was besonderes auf. Die Wolke habe ich aus einem anderen Rest gefertigt, der von einem Kleidchen übrig geblieben war. Die Regenschnüre sind Satinbänder, die ich aus neuen Kleidungsstücken geschnitten habe, die diese manchmal eingenäht haben um auf dem Bügel nicht zu verrutschen.

Ans Werk

  • Kinderkleiderbügel
  • Stoff für die Wolke (ca 50x50 cm)
  • Stoffreste für die Regentropfen (insgesamt ca 40x40 cm) 
  • ca. 80 cm Band für die Regenschnüre
  • etwas Stopfwolle

 

  • Nadel und Faden
  • Nähmaschine
  • Stift und Papier
  • Schere

 


  1. Den "Wolkenstoff" rechts auf rechts zusammenfalten. Den Kleiderbügel ca 2 cm vom unteren Rand, mittig drauflegen und mit dem Stift um den Bügel herumzeichnen. Den Bügel zur Seite legen. Mit etwas Kreativität und Schwung eine Wolkenform zeichnen (unten gerade, oben Bogen). Beim Ausschneiden die Nahtzugabe nicht vergessen. 
  2. Nun auf dem Papier eine Regentropfenform zeichnen und ausschneiden und als Schablone nutzen um damit sechs Tropfen aus dem anderen Stoff auszuschneiden (Stoff doppelt nehmen).
  3. Das Band in drei lange (je ca 25 cm) oder sechs kürzere (je ca 12 cm) Stücke schneiden. Die Regentropfen links auf links an einander heften und das Band anbringen. Dann mit der Nähmaschine zusammen nähen. Eine kleine Stelle offen lassen um die Tropfen zu stopfen, dann von Hand oder mit der Maschine zunähen.
  4. Nun die Wolke rechts auf rechts legen und am oberen Rand (den Wolkenbögen) zusammen nähen. Ein kleines Loch in der Mitte für den Kleiderbügelhänger lassen. Den Stoff auf rechts drehen, den Kleiderbügel reinstecken und die Wolke ausstopfen.
  5. Nun am unteren geraden Teil der Wolke, die Bänder mit den Tropfen daran feststecken. Dann den oberen und unteren Stoff zusammen stecken und von außen zusammennähen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Melde dich zu biberettes Newsletter an

Kontakt

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.